Arbeitsrecht | Rechtsanwalt König in Göttingen für Strafrecht Arbeitsrecht Sozialrecht Ausländerrecht Rechtsanwalt in Göttingen für Strafrecht Arbeitsrecht Sozialrecht Ausländerrecht

28th Jun 2016

Wie das Erste berichtet, steigt der Mindeslohn ab Anganf 2017 von 8,50 EUR auf 8,84 EUR. Dies hat die Mindestlohnkommission in Berlin festgelegt. Für beide Seiten – für Arbeitnehmer und Arbeitgeber – bedeutet dies, dass sie dieser Änderung ab 2017 … more

26th Mai 2016

Das Thema „Mindestlohn“ beschäftigt weiterhin deutsche Arbeitsgerichte. Bereits vor dem Inkrafttreten des Mindestlohngesetzes haben Arbeitgeber durch Änderungskündigungen und Betriebsvereinbarungen versucht, die jährlichen Sonderzuwendungen wie Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld auf das Kalenderjahr zu verteilen, damit der monatliche Mindestlohn in Höhe von 8,50 … more

14th Sep 2015

Das Gesetz zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Versorgungsstärkungsgesetz) schloss eine Lücke, die oft dazu führte, dass der Anspruch auf Krankengeld verloren ging. Niemand ist gern krank. Ist man als Versicherter krankgeschrieben, so hat man Anspruch auf Krankengeld. … more

10th Sep 2015

EuGH zum Begriff der Arbeitszeit bei Arbeitnehmern ohne festen Arbeitsort Der Europäische Gerichtshof hatte sich mit der Frage zu beschäftigen, ob Fahrten eines Arbeitnehmers von seinem Wohnort zum ersten Einsatzort und vom letzten Einsatzort nach Hause Arbeitszeit sind, wenn er … more

20th Mai 2015

Das Bundesarbeitsgericht hatte sich in einem Revisionsverfahren mit der Frage zu beschäftigen, ob der Arbeitgeber nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses den Erholungsurlaub wegen Elternzeit kürzen darf. Dem Verfahren lag folgender Sachverhalt zugrunde: Die Klägerin war ab April 2007 im Seniorenheim der … more

30th Apr 2015

Auch vier Monate nach dem Inkrafttreten des Mindeslohngesetzes (MiLoG) werden Arbeitnehmer unter dem gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 EUR bezahlt. Viele Arbeitnehmer trauen sich nicht gegenüber dem Arbeitgeber ihren Anspruch auf Mindestlohn geltend zu machen, weil sie den Verlust ihres Arbeitsplatzes … more